Hausabbildung
GKV

1. Wie finanziert sich das System?
Die gesetzliche Krankenversicherung finanziert sich durch das sogenannte Umlageverfahren. Das bedeutet, dass keine Rückstellungen für die jeweiligen Beitragszahler gebildet werden. Eingezahlte Beiträge werden unmittelbar an Leistungsberechtigte ausgezahlt. Die GKV wird steuerlich subventioniert.

2.Höhe des Beitrages:
Mehrverdienst gleich Mehrbeitrag!
Die Höhe des GKV- Beitrages steigt automatisch bei der Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenze zum Jahresbeginn (52.200 €/p.a. in 2017 und 53.100 €/p.a. in 2018). Gleichzeitig kann durch eine einseitige Erklärung der Krankenkassen eine Beitragssatzerhöhung bzw. ein Zusatzbeitrag erhoben werden.  

3. Leistung:
Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein. Sie können gekürzt oder gestrichen werden, wie Sie es z.B. bei Zahnersatz oder Sehhilfen kennen.


4. Im Krankenhaus:
  • Behandlung in einem der 2 nächst erreichbaren zugelassenen Krankenhäuser
  • Behandlung durch den Belegarzt oder diensthabenden Arzt
  • i.d.R. Mehrbettzimmer
  • Zuzahlung von 10 €/ Tag im KH, bis max. 28 Tage/Jahr
5. Ambulante Behandlung:
  • Ausschließl. Behandlung durch Ärzte mit Kassenzulassung
  • Vorsorgeuntersuchungen, gesetzl. festgeschrieben (auch auf Alter) beschränkt
  • keine Leistungen für Sehhilfen, außer für Sehbehinderte & Kinder
  • keine Leistung für Heilpraktiker
  •  

6. Zahnbehandlung:
  • Einfache Versorgungsform
  • Befundbezogene Festzuschüsse für Zahnersatz
PKV 

1. Wie finanziert sich das System?
In der privaten Krankenvollversicherung gilt das Prinzip des Kaptaldeckungsverfahren. Im Beitrag enthalten sind Alterungsrückstellungen enthalten, damit der Beitragsanstieg im Alter gemildert wird.

 
2.Höhe des Beitrages:
Individueller Beitrag mit Vorsorge fürs Alter!
Höhe des Beitrages bestimmt sich nach den versicherten Leistungen sowie des Eintrittsalters und des Gesundheitszustandes bei Vertragsabschluss. Durch unabhängige Treuhändler ist der Versicherer berechtigt Beitragsanpassungen vorzunehmen.
Beitragsentwicklung der PKV und GKV im Vergleich

3. Leistung:
Festes Leistungsversprechen. Leistungen können nicht einseitig durch den Versicherer reduziert werden. Die gesetzliche Krankenversicherung stellt eine Grundversorgung dar und die private Krankenversicherung je nach Tarif entsprechende Komfortleistungen.

4. Im Krankenhaus:
  • i.d.R. freie Wahl unter allen KH
  • Je nach Tarif freie Arztwahl (auch Spezialisten/ Chefarzt)
  • Je nach Tarif 1-2 o. Mehrbettzimmer
  • Keine Zuzahlung im Krankenhaus

5. Ambulante Behandlung:

  • freie Arztwahl
  • Vorsorgeuntersuchungen je nach Tarif auch außerhalb gesetzl. Programme
  • Sehhilfen in der Tarif gewählten Höhe
  • Heilpraktiker, je nach Tarif versichert
  • Mitversicherung besonderer Untersuchungsmethoden, je nach Tarif

6. Zahnbehandlung:
  • keine Beschränkung auf einfache Versorgungsformen
  • Erstattung in tariflich gewählter Höhe